Einleitung Heilkräuter


Willkommen, nun ist es endlich soweit, hiermit eröffne ich meine Heilkräuterseite!

Diese Seite widme ich meinen bereits verstorbenen Großeltern, denen ich unendlich viel verdanke!

Unter dem Motto:

Für alles ist ein Kraut gewachsen!
(ein Ausspruch meiner Großmutter)

Schon seit meiner Kindheit bin ich innigst mit der Natur verbunden. Meine Großeltern väterlicherseits besaßen einen großen Garten auf dem Land, der von weitläufigen Wäldern und Wiesen umgeben war. Ständig streifte ich mit meiner Freundin durch Wald und Flur, auf der Suche nach schönen Wiesenblumen und Wildkräutern, die wir oft zu  Kränzen geflochten haben, oder aber  wir stellten sie einfach in schönen Gefäßen zur Dekoration im Haus auf. Zu jeder Jahreszeit entdeckten wir die verschiedensten Pflänzchen (Ich kenne auch heute noch die Plätze im Wald wo die schönsten Maiglöckchen wachsen, die ich meistens für meine Mama zum Muttertag pflücke).  Meine Großmutter war blind, aber sie konnte durch das Abtasten und durch unsere Beschreibungen fast alle Pflanzen erkennen und konnte zu jeder eine Geschichte erzählen.

Mein Großvater arbeitete ständig im Garten. Wir besaßen sehr viele Obstbäume und Sträucher aber auch sehr viele Gemüsebeete und Zierpflanzen. Im Alter von sechs Jahren besaß ich schon mein eigenes kleines Erdäpfelfeld, und ein kleines Gemüsebeet. Vom Frühling bis zum Spätherbst konnte ich immer etwas ernten. In den Sommerferien  habe ich mich tagelang abends von Erdäpfeln mit Butter ernährt, welche ich kurz davor eigenhändig ausgegraben hatte (Meine Liebe zu den Erdäpfeln ist mir bis heute geblieben).

Meine Großmutter mütterlicherseits war Köchin, besonders aber liebte sie das Zubereiten von Süßspeisen, mit viel Liebe verarbeitete sie Früchte und Gemüse aus dem Garten meiner Großeltern. Natürlich nur nach streng gehüteten, alten Familienrezepten. So konnten wir beim Verspeisen stets in Erinnerungen an den vergangenen Sommer schwelgen. Beim Backen durfte ich oft mithelfen. Der Apfelstrudel meiner Oma, war köstlich. Der Strudelteig wurde immer auf einem blütenweißen Tischtuch über dem Esstisch ausgezogen, mit gerösteten Bröseln bestreut, mit Äpfeln belegt und zuletzt wurden noch die in rumgetränkten Rosinen darauf verteilt. Dann wurde alles zu einer zwei Meter langen Rolle zusammengerollt und in einer Schlangenlinie auf ein Backblech gelegt. Es faszinierte mich  immer, wie geschickt sie die lange Strudelrolle ohne zu reißen auf das Blech brachte. Eine Stunde später durften wir diese Köstlichkeit schon genießen dazu gab es immer Malzkaffee.

Die alten Familienrezepte habe ich von meiner Oma geerbt und auch ich hüte sie sorgsam. Wenn ich in ihnen schmökere, die Handschrift und oft auch Fingerabdrücke oder kleine Teigspritzer darauf entdecke habe ich den Geruch von frischem Apfelstrudel in der Nase.

Also: Nun besitze ich einen großen eigenen großen Garten, den du ja von meinen Kalenderblättern 2010 (zum Herunterladen) und 2011er Kalender (zum Herunterladen)kennst.

Auf meinem  :neu:en 2012er Kalender (zum Herunterladen) findest du noch mehr Fotos aus dem eigenen Garten!

Mein Wissen über Pflanzen und Kräuter mochte ich mit dir teilen. Denn was nützt schon Wissen, wenn man es nicht weitergeben kann?

Außerdem wirst du hier jeden Monat neue Koch- und Backrezepte sowie nützliche Tipps und kreative Bastelanleitungen die von mir persönlich ausprobiert und fotografiert wurden, finden.

Die Liebe zur Natur, zum Backen und Kochen, habe ich offensichtlich von meinen Großeltern mitbekommen. Ich fühle bis heute sehr  eng mit ihnen verbunden, (du weißt ja, die Seele eines Menschen stirbt nie!)

Dafür bin ich ihnen sehr dankbar!

Viel Spaß beim Schmökern wünscht dir

Monika


Unseren neuen Gartenkalender 2012 findest du dir hier, kostenlos zum herunter laden und ausdrucken.

Unseren Gartenkalender 2011 findest du dir hier, kostenlos zum herunter laden und ausdrucken.

Unseren Gartenkalender 2010 kannst du dir hier, nach wie vor kostenlos herunter laden und ausdrucken.



Mentaltraining Heilkräuter ist ein Projekt von Monika Eich und soll Anregungen für gesunde Ernährung und Lust auf den Einsatz der heilenden Wirkung von Kräutern bieten.


moziloCMS 1.11.2 | Sitemap | Letzte Änderung: Nimm das Gefühl mit (17.04.2017, 09:45:34)